Infrarotheizung kaufen – Beratung & Empfehlung


Die Infrarotheizung ist in aller Munde. Wir erklären, worauf Sie achten sollten:

Wer nach Vorteilen einer Infrarotheizung sucht, wird diese auf jeden fall auch sehr schnell finden. Obwohl es nicht gerade wenig Varianten gibt, können die meisten Arten, von den großen Vorteilen profitieren. Dennoch gibt es einiges zu beachten, bevor man sich eine neue Infrarotheizung kaufen geht. Wir haben uns insgesamt 80 Stunden in die Recherchen begeben, um die interessantesten Angebote, sowohl von Infrarot – Bildheizungen, Spiegelheizung, Panels, Heizstahler, als auch von Handtuchtrockner und Fußbodenheizungen für unsere Leser zu ermitteln. Außerdem möchten wir die wichtigsten Punkte erläutern, die bei dem Kauf und der Installation einer neuen Infrarotheizung wichtig sind.

Die Infrarot Elektroheizung

Während der Recherchen haben wir festgestellt, der Einzelfall ist oft, gerade bei diesen Heizungen, der ausschlaggebende Faktor. Es gibt Kriterien, bei denen sich die Anschaffung auf jeden Fall lohnt. Bei manchen Leuten macht es dagegen weniger Sinn auf eine Infarotheizung zu setzen. Der Grundtenor in den meisten, glaubwürdigen Quellen sagt aus, dass sich eine Stromheizung, im Vergleich zu anderen Heizungsarten nicht rechnen kann, weil Strom einfach zu teuer ist. Allerdings halten wir diese Aussagen nicht immer für Zielführend. Es gibt sehr viele Fälle, bei denen sich die Anschaffung einer Infrarot Heizung definitiv lohnt.


Was ist eine Infrarotheizung?

Elektromagnetische Wellen treffen über die Heizkörper auf die Wände und Gegenstände im Raum. Anders gesagt, die Luft wird nicht durch diese Strahlen aufgeheizt, sondern feste, unbewegliche Gegenstände werden durch die Infrarotstrahlung erwärmt. Unser Körper ist zum Beispiel in diesem Fall ein solcher „Gegenstand“, der erwärmt wird. Dadurch wird uns in einem Raum, bei dem gerade erst die Infrarotheizung eingeschaltet ist, sehr schnell warm. Damit sind wir auch gleich bei einem der größten Vorteile von Infrarotheizungen. Denn in Sachen Heizgeschwindigkeit, ist eine gut berechnete Infrarotheizung unschlagbar. Es gibt aber selbstverständlich auch noch weitere Vor,- und Nachteile von dieser Art zu Heizen. Wichtig ist jedenfalls, dass die Heizkörper in einer begrenzten Reichweite, Gegenstände zum aufwärmen benötigen.

Welche Arten von Infrarotheizungen gibt es?

Zunächst mal gibt es in der Art der Energienutzung zwei Unterschiede. Einmal gibt es gasbetriebene Infraotheizungen, diese finden man vorrangig im Außenbereich, wie z.B. für Heizpilze. Dann gibt es die elektrische Infrarotheizung, die normalerweise im Innenraum betrieben wird. In diesem Artikel haben wir uns vorrangig mit der elektrischen IR Heizung befasst. Bei einer Gas-Infrarotheizung wird natürlich eine Gasversogung, wie z.B. eine Gasflasche etc. benötigt. Ansonsten ist die Art des Heizens bei beiden Varianten ähnlich. Es wird nicht, wie bei herkömmlichen Heizsystemen, die Luft, sondern es werden die Gegenstände und Körper durch die Infrarotstrahlung aufgewärmt. Allerdings gibt es in den Bauarten dieser Heizungen etliche Varianten, von denen wir die wichtigsten Bauarten und Modelle ausführlich vorstellen möchten.

Vorteile und Nachteile einer Infrarotheizung

Einige der Vor,- und Nachteile von einer Infrarotheizung haben wir bereits behandelt. Allerdings gibt es auf beiden Seiten weitere Aspekte zu beachten. Um diese wichtigen Punkte übersichtlich zu nennen, haben wir die Vor,- und Nachteile, Stichpunktartig im folgenden aufgeführt.

Vorteile von Infrarotheizungen

  • In den meisten Fällen, eine sehr einfache Installation
  • Es wird lediglich eine Stromversorgung benötigt
  • Keine Rohre verlegen und ein Schornstein wird nicht benötigt
  • Optisch ansprechende Modelle, wie z.B. Bilder oder Spiegel
  • Keine Staubverwirbelung, deshalb auch optimal für Allergiker
  • Geringe Anschaffungskosten
  • Flexible Anbringung an Decke, Wand oder Fußboden
  • Wände werden aufgewärmt, das beugt Schimmelbildung vor
  • Sehr angenehme und schnelle Wärme
  • Wärme wird nur dann produziert, wenn sie benötigt wird
  • Sehr geringe Vor- und Nachheizzeit
  • Keine Brandgefahr
  • Gezielte Wärmeabgabe
  • Keine Wartungskosten
  • Lange Lebensdauer
  • Infrarotstrahlen fördern Durchblutung und Immunsystem
Nachteile einer Infrarotheizung

  • Mit Strom heizen kann u.U. relativ teuer sein
Die Vorteile einer IR Heizung sind in diesem Vergleich eindeutig erkennbar. Allerdings ist der Unterhalt natürlich ein sehr wichtiges Kriterium bei der Kaufentscheidung. Aus diesem Grund muß jew. der Einzelfall entscheiden. Als Zusatzheizung oder als Heizung in Räumen, in denen man sich nicht permanent aufhält, lohnt sich die Anschaffung einer Infrarotheizung auf jeden Fall. Genauso verhält es sich bei Energiesparhäusern, bzw. bei sehr gut gedämmten Häusern.

Außerdem macht eine Infrarotheizung natürlich dann besonders viel Sinn, wenn der Strom selber erzeugt wird. Allerdings ist auch hierbei zu bemerken, dass meistens dann, wenn die meiste Energie für die Heizung benötigt wird, eher selten draußen die Sonne scheint. Altbausanierungen sollten gut bedacht und geplant werden, denn eine Dämmung ist hier sicher nötig, um Kosteneffizient zu heizen. Nicht nur wir halten daher die Inrarot Heiztechnik, für eine sinnvolle Alternative!.

Sind Infrarotstrahlen Gesundheitlich unbedenklich?

Um es kurz zu machen: EINDEUTIG JA! Sogar weit mehr als nur unbedenklich. Das Gegenteil ist der Fall, eine Infrarotheizung fördert tatsächlich unserer Gesundheit. Durch die Tatsache, dass die Wände durch eine IR-Heizung erwärmt werden, wird der Entstehung durch Schimmelpilze an der Wand sehr stark vorgebeugt. Wer es schonmal mit einem Schimmelpilz in der Wohnung zu tun hatte, der weiß wie gefährlich soetwas sein kann. Außerdem wird keine Luft verwirbelt. Aus diesem Grund sind besonders für Allergiker Infrarotheizungen durchaus zu empfehlen. Es kann aber bei einer zu starken Wärmestrahlung, auf längere Zeit – in einem Stück, auch manchmal unangenhem werden, besonders für die Augen, ähnlich wie vor einem Lagerfeuer. Infrarotstrahlen werden schon lange in der Medizin genutzt, denn sie können dem Körper sehr gut tun. Infrarotstrahlen sind bei einer Muskelverspannung Vorteilhaft und fördern Durchblutung und Immunsystem.

Lohnt sich die Anschaffung einer Infrarotheizung?

Ob sich die Anschaffung einer IR-Heizung für den Einzelfall lohnt, ist natürlich pauschal schwer zu beantworten. Wenn ein Altbau saniert wird, ist eine gute Dämmung unverzichtbar. Als Zusatzheizung, zu einem anderen, bestehenden Heizsystem, ist die Infrarot Heizung eigentlich unschlagbar. Das heißt, in den Räumen, die nur wenige Stunden am Tag benötigt werden oder um die Räume allgemein schneller aufzuheizen. In der Anschaffung und beim Einbau ist so eine Heizung ebenfalls sehr Vorteilhaft. Denn die Anschaffungskosten sind relativ gering und die Installation in der Regel sehr unkompliziert. Außerdem benötigt eine IR-Heizung normalerweise keinerlei Wartung, was den Unterhaltskosten vom Strom, im Vergleich zu einer Gasheizung, auf lange Sicht wieder entgegenwirkt. Außerdem wird auch die Infrarottechnik, immer effizienter.

Schneller Einbau, geringe Anschaffungs,- und keine Wartungskosten

Denn es müssen z.B. keine neuen Rohre verlegt werden und ein Anschluss an den Schornstein ist ebenfalls unnötig. Also entsteht kaum Dreck etc. beim Einbau. Die Installation, bzw. der Einbau ist, evtl. abgesehen von einer IR Fußbodenheizung, für jeden Heimwerker sehr einfach zu bewältigen. Ganz besonders Vorteilhaft ist es natürlich dann, wenn man den Strom beispielsweise mit Photovoltaik o.ä. selber erzeugt. Allerdings sollte man auch dabei bedenken, dass die Heizperiode besonders in der Jahreszeit stattfindet, in der die Sonne draußen weniger scheint.

Weiterhin ist eine Infrarotheizung in selten genutzten Immobilien, wie z.B. in einer Ferienwohnung meistens sehr sinnvoll. Diese wird meistens nur wenige Wochen im Jahr genutzt und eine Gasheizung mit Therme o.ä., ist im Vergleich zur IR Heizung, in diesem Fall, in der Anschaffung viel zu teuer. Deshalb rechnet sich in Ferienhäusern und Ferienwohnungen sehr oft eine Infrarotheizung. Auch in einem Wohnwagen oder Wohnmobil wird sehr oft eine IR Heizung eingebaut. Ein weiteres Beispiel wäre z.B., das eigene Fitnessstudio Zuhause. Hier wird sich meistens nur relativ kurze Zeit aufgehalten und deshalb ist eine, schnell aufheizende IR-Heizung absolut zu empfehlen. Das Schlafzimmer oder das Badezimmer muß meistens ebenfalls nicht permanent beheizt werden. Hier lohnt sich oft eine Infrarot Heizung, um den Raum schnell und angenehm zu erwärmen.

Wie hoch sind die Kosten einer Infrarotheizung?

Die Anschaffungskosten sind bei einer Infrarotheizung relativ niedrig. Als Richwert kann man bei einer kleinen 200 Watt IR-Heizung etwa mit ca. 65 Euro bis 80 Euro rechnen. Bei einer großen 1500 Watt Infrarotheizung, liegen die Preise etwa bei ab 800 Euro in den Anschaffungskosten. Neben diesen Kosten sind natürlich die Verbrauchswerte, anders gesagt, die Unterhaltskosten interessant. Als allgemeine Formel zum berechnen gilt: Wattzahl der Heizung X Stunden in denen Täglich geheizt wird X Preis je kw/h = Verbrauchskosten. Um bei dem 200 Watt Beispiel zu bleiben, rechnen wir also: 200W X 3 Std./Tag X 0,29 Euro/ kw/h = 0,174 Euro / Tag. Im Monat ergibt das einen Preis von (0,174 X 30 =) 5,22 Euro/Monat. Wenn mit einer 200 Watt Infrarotheizung also das ganze Jahr über, jeden Tag 3 Stunden geheizt wird, ergibt sich daraus ein Preis von (5,22 X 12 =) 62,64 Euro/Jahr. Um das etwas anschaulicher zu gestalten, haben wir diese Jahreskosten Tabelle erstellt.

Jahreskosten beim Verbrauch einer Infrarotheizung

LeistungHeizdauerStrompreisTageskostenMonatskostenJahreskosten
200 Watt3 Std./ Tag0,29 € pro kw/h0,174 € / Tag5,22 € / Monat62,64 € / Jahr
300 Watt3 Std./ Tag0,29 € pro kw/h0,261 € / Tag7,83 € / Monat93,96 € / Jahr
400 Watt3 Std./ Tag0,29 € pro kw/h0,348 € / Tag10,44 € / Monat125,28 € / Jahr
500 Watt3 Std./ Tag0,29 € pro kw/h0,435 € / Tag13,05 € / Monat156,6 € / Jahr
600 Watt3 Std./ Tag0,29 € pro kw/h0,522 € / Tag15,66 € / Monat187,92 € / Jahr
700 Watt3 Std./ Tag0,29 € pro kw/h0,609 € / Tag18,27 € / Monat219,24 € / Jahr
800 Watt3 Std./ Tag0,29 € pro kw/h0,696 € / Tag20,88 € / Monat250,56 € / Jahr
900 Watt3 Std./ Tag0,29 € pro kw/h0,783 € / Tag23,49 € / Monat281,88 € / Jahr
1000 Watt3 Std./ Tag0,29 € pro kw/h0,87 € / Tag26,1 € / Monat313,2 € / Jahr
1100 Watt3 Std./ Tag0,29 € pro kw/h0,957 € / Tag28,71 € / Monat344,52 € / Jahr
1200 Watt3 Std./ Tag0,29 € pro kw/h1,044 € / Tag31,32 € / Monat375,84 € / Jahr
1300 Watt3 Std./ Tag0,29 € pro kw/h1,131 € / Tag33,93 € / Monat407,16 € / Jahr
1400 Watt3 Std./ Tag0,29 € pro kw/h1,218 € / Tag36,54 € / Monat438,48 € / Jahr
1500 Watt3 Std./ Tag0,29 € pro kw/h1,305 € / Tag39,15 € / Monat469,8 € / Jahr

Wieviel Leistung / Watt, benötigt meine Infrarot Heizung?

Die Wattzahl der jeweils benötigten Infrarotheizung, ist ebenfalls recht einfach ermittelt. Hauptsächlich ist sowohl die Quadratmeterzahl, als auch die Höhe des jew. Raumes dafür wichtig. Außerdem spielt natürlich die Dämmung des Hauses eine große Rolle, wenn eine neue Infrarotheizung gekauft wird. Weitere Punkte, die bei der richtigen Wattzahl einer Infrarotheizung zu ermitteln sind, wären die Fenster und Außenwände. Die folgenden Richtwerte dienen als Anhaltspunkt und können dabei helfen, die richtige Infrarotheizung zu kaufen. Wir gehen bei der Deckenhöhe von der Standarthöhe: 250 cm aus. Als Tipp empfehlen wir grundsätzlich lieber etwas mehr Leistung zu nehmen als zu wenig. Weil ansonsten die Aufheizung länger dauert, wenn die Heizung zuwenig Leistung hat. Außerdem sollte für ein gefliestes Badezimmer als Daumengröße nochmals ca. 20 Watt draufgerechnet werden. Fliesen speichern die Infrarotwärme nicht so gut wie „normale“ Wände.

Benötigte Wattzahl einer IR-Heizung pro Quadratmeter

Anzahl AußenwändeKeine DämmungNormale DämmungSehr gute Dämmung
Eine Außenwandca. 90 – 110 W/qmca. 70 – 90 W/qmca. 50 – 70 W/qm
Zweica. 100 – 120 W/qmca. 80 – 100 W/qmca. 60 – 80 W/qm
Dreica. 110 – 130 W/qmca. 90 – 110 W/qmca. 70 – 90 W/qm
Vierca. 120 – 140 W/qmca. 100 – 120 W/qmca. 80 – 100 W/qm

Diese Tabelle soll dabei helfen, die jew. benötigte Wattzahl für den passenden Raum zu finden. Die höheren Werte empfehlen wir für geflieste Raüme, wie z.B. Badezimmer. Es folgt ein Beispiel zur Erklärung. Ein normal gedämmter Raum von ca. 16 qm mit einer Außenwand, benötigt eine Infrarotheizung mit einer Leistung von 1120 Watt (16qm X 70 Watt). Wenn dieser Raum z.B. ein gefliestes Badezimmer ist, empfehlen wir eine 1440 Watt Infrarotheizung zu installieren (16qm X 90 Watt). Geflieste Räume können die Infrarotwärme nicht so lange und gut speichern.

Wie eine Infrarotheizung am besten positionieren?

Der erste Punkt, der für die Positionierung einer Infrarotheizung wichtig ist, die Reichweite der Strahlung ist in den meisten Fällen nicht weiter als 450 cm. Das heisst, alles was weiter als 4,5 Meter von der IR-Heizung entfernt ist, wird nicht genügend aufgewärmt. Deshalb ist eine IR-Deckkenheizung oder eine IR-Fußbodenheizung, besonders bei größeren Räumen, meistens sehr sinnvoll. Ebenso interessant ist der Gedanke, sich evtl. lieber zwei Infrarotheizkörper, als nur einen zu installieren. So kann die Wärmestrahlung meistens besser positioniert werden.

Richtige Anbringung einer Infrarotheizung
Falsche Anbringung einer Infrarotheizung

Auch bei der Höhe der Heizung ist es wichtig, daran zu denken, dass die meiste Infrarotstrahlung dort auftrifft, wo die Wärme auch benötigt wird. Dieser Aspekt wird oft vergessen. Besonders gerne werden IR-Bildheizungen, direkt über dem Sofa angebracht. Dort wirkt ein Bild ja auch am Besten. Allerdings wird dabei dann oft der Hinterkopf, beim sitzen auf dem Sofa, besonders stark erwärmt und die Füße bekommen weniger Wärme ab. Das kann unangenehm werden und deshalb ist es manchmal besser, z.B. die Infrarot-Bildheizung, gegenüber des Sofas zu platzieren.

Ein weiterer, sehr wichtiger Punkt bei dem richtigen Ort für eine IR-Heizung ist darauf zu achten, den Heizkörper nicht gegenüber eines Fensters auszuwählen. Denn das Fensterglas absorbiert die Infrarotstrahlung zu einem sehr großen Teil, dadurch geht sehr viel Energie und die Wärme verloren. Eine, von der Infrarotheizung gegenüberliegende Innenwand, speichert die Wärme wesentlich besser als Fensterglas.

Richtige Anbringung einer Infrarotheizung
Falsche installation einer Infrarotheizung
 

Du liest gerade "Infrarotheizung kaufen – Beratung & Empfehlung". Letztes update am 10.08.2019.